News

News

Unterwegs mit Hammer, Helm und Handlupe

Exkursion des Vereins für Mineralogie und Geowissenschaften Pforzheim – unterwegs mit Hammer, Helm und Handlupe

Wenn Liebhaberei auf Praxis trifft, kommt es zu ganz besonderen Begegnungen. So geschehen auch am Samstag, den 31.08 im Steinbruch Böttinger in Herrenberg-Haslach, als die Mitglieder des Vereins für Mineralogie und Geowissenschaften Pforzheim unser Werk besuchten. 

Jede Führung ist anders. Das liegt insbesondere an den Interessen der Gruppe, die zu Besuch ist, und auch an ihren Vorkenntnissen. „Da muss man immer wieder flexibel reagieren.“ sagt der Betriebsleiter Jürgen Asbeck, der gemeinsam mit dem Technischen Leiter Benjamin Hoffmann die Gruppe vom Verein für Mineralogie und Geowissenschaften Pforzheim durch das Werk führte.

Schwerpunkt der Exkursion waren daher die besonderen geologischen Verhältnisse im Bereich des Steinbruchs. Es wurde über Kluftscharen, Tektonik, Fazies- und Sedimentationsbedigungen, Fossilien und Mineralien auf höchstem Niveau gefachsimpelt. Daneben kamen auch die besonderen Rahmenbedingungen dieses Betriebes mit Planungszielen und Nutzungskonflikten zur Sprache. Mit einem kurzen Abriss über die Hydrogeologie konnte das gesamte geowissenschaftliche Spektrum des Betriebes angerissen werden. Besondere Freude hatten die Teilnehmer bei der Suche nach Fossilien und Mineralien im Steinbruch. Bei schönstem Spätsommerwetter konnte das Eine oder Andere gesammelt werden. Beim anschließenden Vesper wurde fleißig über das Gesehene diskutiert und alle noch offenen Fragen beantwortet.

So ging ein ganz einzigartiger Tag für die Besucher aus Pforzheim und Umgebung zu Ende. Viele Eindrücke und Gesteinstücke konnten die Teilnehmer mitnehmen. Auch für unsere Mitarbeiter ging ein besonderer Tag. Weil diese Exkursion einen deutlichen fachlichen Schwerpunkt hatte, war sie sehr lebhaft und sehr detailreich. Man sieht einfach - jede Führung ist anders als die andere.

Zurück