News

News

Junge Entdecker unterwegs im Steinbruch

Für die Fünf- und Sechsjährigen der Kindertagesstätte KigaPlus aus Kirchberg an der Murr gab es bei einem Besuch im Steinbruch in Marbach-Rielingshausen allerhand zum Staunen. 

Ausgestattet mit gelbem Helm und leuchtender Warnweste konnten sie, begleitet vom Technischen Leiter, Benjamin Hofmann, die Arbeit und die Abläufe in Steinbruch und Schotterwerk spielerisch kennenlernen. 

Von oben mit beeindruckendem Blick über das gesamte Areal ging es an Streuobstwiesen vorbei bergab bis ins Innere des Steinbruchs. Zusammen mit den Mitarbeitern durften die Kinder eine Runde in den tonnenschweren Muldenkippern mitfahren. Auch im Waaghaus wurde es spannend, die Kinder erfuhren, wie das riesige Werk gesteuert und die verladenen Lastkraftwagen verwogen werden. Alle gemeinsam standen selbst auf der Waage – und wogen weniger, wie jeder von uns jährlich an Gestein benötigt! Im Anschluss durften die kleinen Entdecker dann selbst Hand anlegen und mit einem Bagger im Sand nach kleinen Überraschungen suchen. Wie die Gummibärchen in den Sand kommen, konnte ein junger Gast ziemlich gut erklären: Erst kommt der Wasserwagen, bewässert den Kalkstein und dann wachsen dort die Gummibärchen drin :D

Wer fleißig arbeitet, darf auch eine verdiente Pause machen. Zum Ausklang des beeindruckenden Besuchs wartete eine leckere Brotzeit mit kühlen Getränken auf die Kinder. 

Beim gemütlichen Zusammensein konnte auf die zahlreichen Erlebnisse des Vormittags zurückgeblickt und Fragen gestellt werden. So endete ein spannender und unvergesslicher Blick hinter die Kulissen für die begeisterten Kinder.

Alle großen und kleinen interessierten Gruppen aus der Region sind herzlich eingeladen, selbst einmal den Steinbruch, seine Maschinen, Naturschätze und Geschichten zu erkunden.

Zurück